Posts Tagged ‘Erde

27
Okt
14

Surfen im kosmischen Lebensnetz

Pascal K in Greub Kosmisches Lebensnetz, Drachenkraft und die kommende herzzeit„Lattice Surfing. Kosmisches Lebensnetz, Drachenkraft und die kommende Herzzeit“ – Neuerscheinung von Pascal K’in Greub bei dem Verlag Neue Erde.

Dieses Buch lädt Sie ein zu einer Surfreise durch die »Lattice«, das allumfassende, kosmische Lebensnetz, von welchem jeder von uns ein bewusster Teil ist.

Hier finden Sie den Zugang zu diesem »Internet der Zukunft« und erfahren, wie Sie daraus jenes schlummernde Wissen »herunterladen« können, welches der Menschheit ungeheure Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet.

Die Reise führt in Ihr eigenes Selbst und in andere Welten und Dimensionen. Sie führt zu Heilung und schafft Fülle für jeden. Denn wir sind alle eng verbunden – hinein bis in die kleinste Zelle und hinaus bis in das fernste Universum.

Machen Sie sich bereit für die mitreißende Welle, mit der Sie in eine Neue Ära surfen werden!

Pascal K’in Greub, gebürtiger Schweizer, hat eine Karriere als Ökonom wie als Schauspieler aufgegeben, um einem Traum nach Mexiko zu folgen. Dort begegnet er einem Mayapriester, der zu seinem Lehrer wird. Die Ausbildung führt ihn durch Höhen und Tiefen, bis er – angeschlossen an die »Lattice« – selbst zum Heiler und Regisseur im »Kosmischen Theater« wird. Sein Buch fasst er wie folgt zusammen: »Im nullten Kapitel erzähle ich, wie ich die ›zivilisierte Welt‹ der Schweiz hinter mir ließ und einem Traum nach Mexiko folgte; wie ich als nervöser, neurotischer und depressiver Ökonom schließlich zum Maya-Medizinmann initiiert wurde. Dann erkläre ich, warum ein Latticebewusstsein dein Leben nach universellem Gesetz verändern wird – hin zu mehr Fülle und Glück.

Im Folgenden beginnen wir eine spannende Forschungsreise in die Welt der Quanten, Hologramme und Hyperkommunikation. Anhand atemberaubender wissenschaftlicher Forschungsresultate werden wir die alltägliche Wahrnehmung der Weisen und Schamanen unseres Planeten nachempfinden und verstehen, warum Wissenschaftler, wenn sie nicht mehr weiterwissen, von Geist und Gott zu sprechen beginnen. Wir feiern diese Hochzeit von Wissenschaft und Spiritualität mit einer Achterbahnfahrt durch unsere Mikro- und Makrowelten, wo du sehen wirst, wie alles mit allem andauernd kommuniziert. Dort beißt sich der ewig spiralförmig drehende Drache in den Schwanz und zeigt uns den Weg zum Einheitsbewusstsein: Er wird dir sein Geheimnis über die Aktivierung deines schlafenden Gencodes offenbaren. Beim Ausdehnen deiner Drachensphäre als kosmischer Lebens-Künstler, wirst du gewahr: Deine Pilgerfahrt ist Teil einer kollektiven Reise der Menschheit, vom Opfertum hin zur eigenen Meisterschaft.

Dann wirst du die Lattice in allen ihren Manifestationen in Raum und Zeit wahrnehmen, wie sie alles verbindet von den kleinsten Lichtteilchen in dir bis hin zu den Filamenten der Astrophysiker, die unsere und andere Galaxien mütterlich umarmen. Erinnerungen an vom Verstand verdrängtes Wissen werden wach, du findest zurück zu dir selbst; dann ist die Göttin zu dir zurückgekehrt, dann bist du komplett. Und du weißt wieder: Vergangenheit und Zukunft gibt es gar nicht, alles passiert immer Jetzt! Das Tor ist dein Herz. Während der Verstand teilt, eint das Herz. Es weist uns den Weg, wie wir uns wie selbstverständlich höheren Dimensionen öffnen können. Wir werden verstehen, an welchem Schwellenpunkt wir als Menschheit heute feststecken und wohin die Evolution des Gruppenbewusstseins uns führen kann, was wir dafür tun können und welche Intelligenzen wir entwickeln müssen, um gemeinsam dorthin zu gelangen. Zum Schluss werden wir das Herz als unsere integrierte, perfekte Maschine für Zeit- und Raumreisen nutzen lernen, mit der wir an alle Knoten- und Herzpunkte der Raum-Zeit-Lattice reisen können. Am Ende des neunten Kapitels landen wir sanft und sehen, wie wir die Lattice auf unserem Lebensweg als Spiegel der Wahrheit und als Schöpfer unserer Wirklichkeit tagtäglich anwenden und das Gelernte für Gesundheit, Beziehungen und Berufung umsetzen können. Wenn Sie bis hierher gelesen haben, dann werden Sie schon den Sog bemerkt haben, in den der Leser gerät. Und wirklich: So dick das Buch erscheint, so kurzweilig ist das Lesevergnügen.
 

Verlag über das Buch, Umschlag- bzw. Klappentext

 
Weitere Informationen zum Buch
 
Pascal K in Greub Kosmisches Lebensnetz, Drachenkraft und die kommende herzzeitLattice Surfing
Kosmisches Lebensnetz,
Drachenkraft und die kommende Herzzeit
Auflage, 336 Seiten
Paperback, zahlreiche Abbildungen
ISBN-10: 3890606350
ISBN-13: 978-3890606354
Verlag: Neue Erde 2014
 

Neue Erde Verlag

 
Neue Erde sieht sich als sympathischer und engagierter Kleinverlag, geprägt von der Persönlichkeit des Verlegers Andreas Lentz. In diesem „Verlegerverlag“ (0-Ton A. Lentz) gehen die Inhalte eindeutig vor Profit: „Bücher in denen auf irgendeine Weise die Erde, Frauen oder die Natur herabgesetzt oder verunglimpft werden, werden sich bei mir nie finden.“ Mit diesen Worten machte Andreas Lentz deutlich, was er unter verlegerischer Verantwortung versteht.

Diese klare Abgrenzung von restaurativen und mitunter reaktionären Strömungen in der Esoterik- und Lebenshilfeliteratur und das Bekenntnis zu einer erdverbundenen und lebensbejahenden Spiritualität machen das Profil von Neue Erde aus.

Andreas Lentz ist nicht nur Verleger, sondern seit vielen Jahren auch Verlagsvertreter. Noch heute bereist er Baden-Württemberg. Durch diesen direkten Kontakt mit den Buchhandlungen ist er mit der Situation und den Problemen im verbreitenden Buchhandel vertraut. Darüber hinaus ist er in der Vernetzungsarbeit kleiner Verlage aktiv.
 

Weitere Informationen und Kontakt

 

Verlag Neue Erde GmbH
Anselm Lentz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Cecilienstr. 29
D-66111 Saarbrücken

Fon: 0681 595 398 14
Fax: 0681 390 410 2

anselm@neue-erde.de

http://www.neueerde.de

 
 
 

18
Apr
14

Yin Yoga

Yin Yoga von Christine RanzingerNeuerscheinung von Christine Ranzinger: Yin Yoga. Sanfte Übungen für innere Kraft und Harmonie. Mit einem Vorwort von Dr. Robert Schleip

Yin und Yang bilden eine untrennbare Einheit und können nur in gegenseitiger Abhängigkeit bestehen. Während sich in den letzten Jahren in Europa vor allem Yang-Yogastile, also Yogaübungen, die sich auf die Stärkung der Muskeln konzentrieren, verbreite haben, erreicht nun ein neuer Trend aus den USA die Studios: Das Yin Yoga.

Yin Yoga ist eine ruhige, sanfte Yoga-Praxis, eine Art Akupunktur-Sitzung ohne Nadeln. Es ist nicht in Konkurrenz zu den herkömmlichen Yoga Stilen zu verstehen, sondern als Ergänzung dazu.

Yin Yoga dient der Stressprophylaxe und lindert Wohlstandsleiden wie Rückenschmerzen, Schulter-, Hüft- und Knieprobleme, aber auch Entzündungen des Nervensystems. Durch die längere Verweildauer in den einzelnen Asanas haben die Übungen eine besonders entspannende Wirkung auf die tieferen Bindegewebsschichten, die sogenannten Faszien (lat. „Band“). Faszien sind ein faseriges, kollagenhaltiges Geflecht, das den ganzen Körper durchdringt und Muskeln und innere Organe umhüllt. Sie formen und stützen nicht nur den Körper, sondern sind auch eng mit dem vegetativen Nervensystem verbunden und beeinflussen dadurch die Körperwahrnehmung. Bei Bewegungsarmut kann dieses Bindegewebe verfilzt, schrumpfen oder verkleben und sich so negativ auf unser Wohlbefinden auswirken. Forscher haben herausgefunden, dass die großen Faszien weitgehend identisch zu den Meridianen (Energie- bzw. Akkupunkturpunkte) der traditionell chinesischen Medizin verlaufen.

Das Buch verbindet Jahrtausendealte Weisheit mit neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Im ersten Kapitel beschäftigte sich Christine Ranzinger mit den grundlegenden Prinzipien des Yin Yogas und vermittelt die Zusammenhänge zwischen Yoga und TCM. Der Hauptteil des Buches besteht aus zahlreichen bebilderten Yin Yoga Übungen (u.a. Schmetterling, Muschel, Herzöffner), die meist im Liegen oder Sitzen ausgeführt werden, und deren körperlichen und energetischen Wirkung. Den Abschluss bildet eine Zusammenstellung von fünf Kurzprogrammen für die Harmonisierung des Chi in den fünf Elementen Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall.
 

Verlag über das Buch, Umschlag- bzw. Klappentext

 
Stimmen zum Buch:
 
„Yin Yoga: Sanfte Übungen für innere Kraft und Harmonie“ von Christine Ranzinger ist ein wunderschönes Buch, das das geistige Yin/Yang-Prinzip auf eine verständliche Weise im ganzheitlichen Kontext des Yogas veranschaulicht. Das Buch bietet zahlreiche Wahrnehmungsübungen in einem schöpferischen System der fünf Elemente, das sowohl die geistige als auch die seelische und die körperliche Ebene miteinbezieht. Besonders inspirierend sind dabei die fünf angebotenen Kurzprogramme für die Harmonisierung des Chi. In ihrer praktischen Ausrichtung wirken entspannend, ausgleichend und vitalisierend gleichzeitig.

Kurz: Ein praxisorientiertes Buch für mehr Freude, Balance und Leichtigkeit im Leben.
 

Albert Metzler | Platinum News

 
Weitere Informationen zum Buch
 
Yin Yoga von Christine RanzingerChristine Ranzinger
Yin Yoga
Sanfte Übungen für innere Kraft und Harmonie
Mit einem Vorwort von Dr. Robert Schleip
1. Auflage, 192 Seiten, ca. 100 Farbfotos
ISBN-10: 3424152455
ISBN-13: 978-3424152456
Verlag: Irisiana 2014
 

Christine Ranzinger

 
Christine Ranzinger arbeitet seit über 30 Jahren als Yogalehrerin in München und hat bereits zwei Bücher über Yoga und mehrere Audio-CDs veröffentlicht. Sie reist immer wieder nach Asien, um ihre Yogakenntnisse zu erweitern und zu vertiefen. Yin Yoga lernte sie in Workshops bei Paul Grilley, Sarah Powers und Sara Avant Stover. Die Weiterbildung in Yin Yoga absolvierte sie bei Sarah Powers. Sie interessiert sich besonders für die Zusammenhänge verschiedener Yogawege mit alternativen Gesundheitssystemen wie der Traditionellen Chinesischen Medizin und lässt ihr hier gewonnenes Wissen und ihre Erfahrung in ihre Yogapraxis einfließen.
 

Weitere Informationen und Pressekontakt

 

Irisiana Verlag
Verlagsgruppe Random House
Christiane Kochseder
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bayerstr. 71-73
D-80335 München

Phone +49 (0) 89/ 4136-3934
Fax +49 (0) 89/ 4136-3507

christiane.kochseder@randomhouse.de
http://www.randomhouse.de/irisiana

 
 
 

26
Aug
12

TONI HAGEN – Der Ring des Buddha

Toni HagenToni Hagen – Der Ring des Buddha 14.000 Kilometer unterwegs zur Menschlichkeit

Eine aufwendig produzierte Autobiographie des Dr.Dr. Toni Hagen, „Retter der Tibeter“ (DIE ZEIT) und Mitbegründer der modernen Entwicklungshilfe. Ein aufrichtiges Plädoyer für Humanität und Solidarität.

Schätze sollte er finden in den unerforschten und unzugänglichen Weiten von Nepal – Toni Hagen, ein junger Schweizer Geologe. Was er fand, waren atemberaubende Landschaften, eine fremde Kultur – und die Menschlichkeit?

Im Auftrag des Königs von Nepal durchquerte Toni Hagen 1950 als erster Europäer das „verbotene Königreich“. Mehr als zehn Jahre und mehr als 14.000 km zieht Toni Hagen durch Nepal. Als nach der Annexion Tibets durch China und dem Volksaufstand von 1959 Tausende von Tibetern über den Himalaja nach Nepal strömen, stemmt sich Toni Hagen gegen die übliche Praxis, wie mit Flüchtlingen umgegangen wird.

Ihre Not vor Augen erarbeitet er das Konzept der Entwicklungshilfe, wie es heute in den Krisengebieten der Welt noch Gültigkeit hat. Tausende von Tibetern verdanken ihm sein Leben – Toni Hagen wird zur Legende, ganz Nepal und Tibet verehrt ihn.

Mit vielen zum ersten Mal veröffentlichten Aufnahmen der Tibetkrise von 1959.

 

http://www.ringdesbuddha.de

 

Weitere Informationen zum Film

 

Toni Hagen – 14.000 km unterwegs zur Menschlichkeit
Sprache: Deutsch/Englisch (Dolby, PAL 2.0)
DVD Laufzeit: ca. 90 Min.
ASIN: B002TZW4DU
EAN / ISBN: 4042564107630
FSK: Ohne Altersbeschränkung
Bonusmaterial: Interview mit dem Dalai Lama Behind the Scenes Kinotrailer
DVD–Rom–Part: Biografie von Toni Hagen, Reiseinfos über Nepal, Infos über Tibet, persönliches Schreiben seiner Heiligkeit des Dalai Lama
Studio/Verlag/Vertrieb: Horizon Film

 

Video Inspiration⎪FilmTrailer⎪Toni Hagen – 14.000 km unterwegs zur Menschlichkeit

 

 

Toni Hagen

 

(* 17. August 1917 in Luzern; † 18. April 2003 auf der Lenzerheide) war ein Schweizer Geologe und Pionier der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit.

Toni Hagen besuchte die Eidgenössische Technische Hochschule in Zürich und erwarb sich 1941 ein Diplom als Ingenieur-Geologe. 1943 promovierte er mit einer Arbeit über die Geologie der Walliser Alpen. Nach einer Anstellung am Geodätischen Institut der ETH nahm er 1950 an der ersten Schweizer Entwicklungshilfemission nach Nepal teil, die als erste Europäer auf Einladung des Maharadschas das Land besuchen konnte. 1952 wurde er von der nepalesischen Regierung als Regierungsgeologe angestellt und erforschte im Auftrag der Vereinten Nationen die geologischen Bedingungen des Himalaja-Staates. Ziel war es dabei, Lagerstätten von Bodenschätzen aufzufinden und Luftbildaufnahmen wissenschaftlich auszuwerten. Seine Position ermöglichte es ihm, auch abgelegene, Ausländern bis dahin verbotene Gebiete des Landes zu besuchen. Dabei sammelte er umfangreiche Gesteinsproben und Filmmaterial.

Nach der gewaltsamen Unterwerfung Tibets durch die Volksrepublik China 1959 machte er seinen Einfluss beim Nepalesischen König geltend, um die Rettung und Aufnahme zehntausender tibetischer Flüchtlinge zu ermöglichen. 1961 und 1962 war er als Chefdelegierter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz für deren Ansiedlung in Nepal, der Schweiz und anderen Ländern zuständig. Während dieser Zeit gewann er auch das Vertrauen des Dalai Lama, dessen Tonbandaufnahmen er aus dem indischen Exil übermittelte.

Entwicklungshilfeaufgaben im Rahmen von Einsätzen der UNO, insbesondere des UNDP, führten ihn bis 1972 in zahlreiche Länder der Erde. Auch nach seinem Rücktritt von der UNO fungierte er neben publizistischer Tätigkeit und einem Lehrauftrag an der ETH als Berater für verschiedene Entwicklungs- und Katastrophenhilfeorganisationen und bereiste deren Operationsgebiete. 1980 verlieh ihm die Universität Basel für seine Verdienste in der Entwicklungszusammenarbeit einen Ehrendoktor der Medizin.

1999 drehte Toni Hagen an Originalschauplätzen den Film „Der Ring des Buddha“, in den er auch Originalmaterial aus den 1960er Jahren einbaute. Die Rahmenhandlung wird von einem Versprechen bestimmt, das der junge Toni Hagen einem der tibetischen Flüchtlinge, dem Mönch Chogye Trishen Rimpoche, einem Lehrer des Dalai Lamas gegeben hat. Dieser vertraut ihm einen Ring an, wünscht aber, Hagen möge ihn besuchen, wenn sich das Leben des Mönchs dem Ende zuneigt.  Diesem Wunsch kommt Hagen nach und findet Chogye Trishen Rimpoche in einem abgelegenen Kloster um ihm den Ring zurückzugeben.

Die Reise nach Nepal war die letzte von Toni Hagen. Im April 2003 starb er, ein Vierteljahr nach dem Kinostart seines Films, und nur drei Tage nach dem Tod seiner Frau Gertrud, auf der Lenzerheide.

 

Die Philosophie der HORIZON bewusst leben & denken GmbH

 

HORIZON möchte geistiges Gut aus Wissenschaft & Forschung, aber auch aus geistigen und spirituellen Bereichen für den interessierten Zuschauer zur Verfügung stellen. Das Programm umfasst Filme, die das Thema Wissen, Weisheit und Spiritualität so objektiv wie möglich fördern, wissend, dass jede Auswahl nur subjektiv sein kann.

HORIZON konnte mit dem Film „What the Bleep do we (k)now!?“, in dem 14 Wissenschaftler und Dozenten verblüffende Antworten auf die Fragen des Lebens geben, einen großen Erfolg erreichen. „What the Bleep do we (k)now!?“ erhielt Auszeichnungen wie „Geistreichster Film“ und „Bester Dokumentarfilm“. Weitere Filme sind „The Secret – Das Geheimnis“ von Rhonda Byrne und „Staya Erusa – Finde die Wahrheit“ von und mit Uri Geller.

Udo Grube, Gründer und Geschäftsführer HORIZON: „Wir sehen in jedem unserer Zuschauer ein Individuum mit selbst gewählten Zielen, mit dem Wunsch und Willen, Dinge selbst zu entscheiden, den Weg der Entscheidungsfindung selbst zu wählen. Unser Ziel ist nicht ein bestimmtes Ergebnis des Denkens oder gewisse Einsichten, sondern lediglich das bewusste und offene Wahrnehmen und Denken an sich, offen für jedes Ergebnis. Wir möchten mit unseren Filmen das Bewusstsein öffnen und damit offen sein für mögliche Veränderungen – sei es bei uns selbst oder im Großen.“

Der Bestsellerautor Deepak Chopra formuliert es treffend: „Es ist nicht das Unbekannte, vor dem wir Angst haben müssen, es ist das Bekannte, das wir fürchten sollten. Das Bekannte, das sind die rigiden Muster unserer vergangenen Konditionierung. Sie halten uns in den gleichen rigiden Verhaltensmustern gefangen. Wenn wir aber in jedem Augenblick unseres Lebens in das Unbekannte treten können, dann sind wir frei. Und das Unbekannte, das ist das Feld unendlicher Möglichkeiten, das Feld reinen Potentials, das, was wir wirklich sind.“ Der Produzent und Regisseur von „What the Bleep do we (k)now!?“ William Arntz sagte einmal: „Es gibt nicht den einen richtigen Weg. Jeder hat seinen eigenen, d.h. es gibt sechs Milliarden verschiedene Wege!“

HORIZON ist ein unabhängiges Unternehmen, der keinerlei Vorgaben unterliegt, sei es geistiger, politischer oder wirtschaftlicher Natur. HORIZON ist unternehmerisch vollkommen autark und unbeeinflusst. Die Filme werden ohne große Budgets, stattdessen mit viel Engagement auf den deutschen Markt gebracht. Die universellen Grund- und Menschenrechte sind das höchste Gut. Basierend auf diesen Grundsätzen will HORIZON sein Schaffen verstanden wissen, im Großen und im Kleinen.

 

Weitere Informationen und Kontakt

 

HORIZON bewusst leben & denken GmbH
Angelika Wertenson & Daniela Schmeizl
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Am Wallgraben 99
D-70565 Stuttgart

Telefon: 0711 – 252 52 131
Fax: 0711 – 252 52 133

aw@horizonfilm.de
office@horizonfilm.de
http://www.horizonfilm.de

 

 

 

 

20
Feb
12

Die Gärten des National Trust. England – Wales – Nordirland

England - Wales - NordirlandEnglische Paradiese

Gegen England lässt sich vieles einwenden: das Wetter, die Küche und neuerdings sogar die Art, Fußball zu spielen. In einem aber ist die eigensinnige Insel unschlagbar: in der Gestaltung ihrer Gärten.

„Die Gärten des National Trust“ stellt in atemberaubender Weise ein opulenter Bildband aus dem Delius Klasing Verlag zur Schau. Der National Trust ist gleichsam Gralshüter und Schatzkammer Ihrer Majestät in einem: Er verwaltet eine Gartensammlung, die in ihrer Vielfalt und Schönheit wohl einzigartig auf der Welt ist. Sie bietet nicht hur den Augen einen Schmaus, sondern auch der Wissenschaft unersetzliche Forschungsquellen.

Stephen Lacey, in seiner Heimat ein populärer Spezialist für alle Themen rund um den Garten, ist wie kein anderer berufen, die Bedeutung der englischen Gartenkultur zu würdigen. Und das gelingt ihm mit beeindruckender Leichtigkeit und imponierender Kompetenz. Auf 400 Seiten führt er in lebendig verfassten und stimmungsvoll bebilderten Porträts in der Reihe des Alphabets den schier unglaublichen Abwechslungsreichtum englischer, walisischer und nordirischer Gartenpracht vor Augen. Liebevoll führen seine Texte den Leser durch die einzelnen Anlagen, malen ihre Schönheiten aus und schildern dabei auch die jeweiligen allgemeinhistorischen und gartengeschichtlichen Aspekte.

Dabei gelingt dem Autor ein großer gartenästhetischer und kulturgeschichtlicher Wurf. Denn alle Epochen sind hier vertreten: die Lustgärten der Renaissance, die gepflegten Anlagen des elisabethanischen Zeitalters, die viktorianischen Beetschemata und ebenso die malerischen Rabatten der britischen Moderne. Im Schatten des Artensterbens erweisen sich diese Gärten zusätzlich als kostbare Reservoirs, als eine trotzige Flotte aus lauter Noah-Archen, die retten, was sonst nicht zu retten wäre. Und so ist dieses Buch beides: ein Feuerwerk der Gartenästhetik und ein Appell zur Verteidigung der Erde.

 

Verlag über das Buch, Umschlag- bzw. Klappentext

 

Stimmen zum Buch

 

„Die Gärten des National Trust. England – Wales – Nordirland“ von Stephen Lacey ist eine kreative Einladung in die faszinierende multidimensionale Realität der wunderschönen NaturGärten.

Der Bildband, der primär aus den hochkarätigen Fotos von den bezaubernden Gärten besteht, schildert ebenso zahlreiche Informationen und einzigartige Fakten über die Entstehung der auratischen Landschaften des National Trust.

Im Großen und im Ganzen eine gelungene visuelle Inspiration, die Lust darauf macht, die Orte des National Trust zu besuchen. ….. sie zu lieben!

Informativ, inspirierend und magisch anziehend.

Albert Metzler | Platinum News

 

Weitere Informationen zum Buch

 

England - Wales - NordirlandStephen Lacy
Die Gärten des National Trust
England – Wales – Nordirland
Übersetzer: Christine und Markus Mössel
1. Auflage, 392 Seiten
358 Farbfotos, 1 Karte
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN-10: 3768819396
ISBN-13: 978-3768819398
Delius Klasing Verlag 2008

 

Stephen Lacey

 

Stephen Lacey, geboren 1957, besuchte die Shrewsbury School in Shropshire in den englischen West Midlands und studierte später Neuphilologie am Trinity College in Oxford. Nach einer frühen Karriere im Immobiliengeschäft, entschied sich Lacey eine ganz andere berufliche Richtung einzuschlagen. Er wurde Garten-Designer, Autor, Lektor und Fernsehmoderator. Er schreibt seit 1989 eine Garten-Kolumne für den „Daily Telegraph“ sowie für viele andere Publikationen in Großbritannien und den USA. Seit 1992 arbeitet Lacey für die BBC, wo er die Sendung „Gardener’s World“ präsentiert.

 

http://www.stephenlacey.com

 

Delius Klasing Verlag

 

Delius Klasing ist Europas größter Wassersportverlag und führend im Bereich Radsport-Medien. Darüber hinaus sind wir im Automobil-Segment erfolgreich, in dem wir traditionell über eine sehr qualifizierte Auswahl an Automobil-Magazinen verfügen. Als Spezialist für diese Themengebiete sind wir in allen Medienformen aktiv. Unser Leitgedanke und Anspruch ist es, in allen Verlags- und Produktfeldern erstklassig zu sein. Hochwertige Inhalte, höchste Produktqualität und ausgezeichneter Service prägen das Profil von Delius Klasing. 1911 in Berlin gegründet, ist heute der Verlagsstandort Bielefeld. Insgesamt beschäftigt der Verlag rund 220 Mitarbeiter – davon über 130 in Bielefeld. Die Zeitschriftenredaktionen und Buchlektoren haben ihre Standorte in Kiel, Hamburg, München und Karlsruhe. Das Programm des Bielefelder Traditionsunternehmens umfasst über 900 lieferbare Buchtitel und Software-Produkte. Jährlich kommen rund 120 Neuerscheinungen hinzu. Das maritime sowie das automobile Buchprogramm bilden den Schwerpunkt der Novitäten. 15 Zeitschriften aus allen Themenfeldern des Verlags bilden das Magazin-Portfolio.

 

Weitere Informationen und Kontakt

 

Delius Klasing Verlag
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christian Ludewig
Siekerwall 21
D-33602 Bielefeld

Tel.:  +49 (0) 521-559-902
Fax:  +49 (0) 521-559-901

c.ludewig@delius-klasing.de
http://www.delius-klasing.de

 

 

 

 

17
Nov
11

Die Natur als Kompass im Leben

Kräuterkunde von Wolf-Dieter Storl„Kräuterkunde“ – Neuerscheinung von Wolf-Dieter Storl im AURUM Verlag

Lernen vom grünen Volk

Die Berufsaussichten könnten kaum besser sein für Ingenieure, Physiker, Maschinenbauer – und Ethnobotaniker. „Mit einer Fünf-vor-Zwölf-Dringlichkeit werden Ethnobotaniker an renommierten Hochschulen wie Harvard ausgebildet“, berichtet der renommierte Kulturanthropologe Wolf-Dieter Storl. Als müssten die in Jahrtausenden gewachsenen Pflanzenheiltraditionen gesichtet und durchforstet werden, ehe die letzten tropischen Wälder und die traditionellen Schamanen, die sich darin auskennen, endgültig verschwunden sind. Zeitlos plädiert Storls Klassiker Kräuterkunde für einen entsprechenden Paradigmenwechsel. Im Herbst erschien der Titel in neuem Gewand.

Für die Indianer, die Tibeter und andere traditionelle Völker, mit denen Storl als Ethnologe zu tun hatte, sind Pflanzen keine seelenlosen Gebilde, sondern Lebewesen, die auch transsinnliche Aspekte aufweisen. „Sie sehen Pflanzen als ein grünes Volk, das sich wahrnehmend und intelligent verhält und dessen Angehörige der berufene Schamane als Freunde ansprechen und beim Heilen als Verbündeter anrufen kann“, sagt Storl.

In Kräuterkunde plädiert Storl beherzt für ein Naturverständnis, das über eine Kenntnis der Äußerlichkeiten weit hinaus geht: „Der wahre Kräuterkundige ist nicht nur ein Botaniker oder Pharmakologe, er ist vielmehr ein Okkultist in dem Sinne, dass er unter die Oberfläche der Erscheinungswelt blicken kann. Er kann die verborgenen Wesen beim Namen rufen. Er kennt die Zauberworte, die in die Tiefen wirken.“ Behutsam legt Storl in Kräuterkunde die den Pflanzen verborgene Essenz bloß und verleiht seiner Überzeugung Ausdruck: „Die Natur ist die beste Apotheke der Menschheit.“

 

Verlag über das Buch, Umschlag- bzw. Klappentext

 

Stimmen zum Buch

 

„Kräuterkunde“ von Wolf-Dieter Storl ist ein inspirierendes Buch über die spirituelle Kommunikation zwischen Mensch, Natur und Universum. Es offenbart eine magische Welt der Pflanzen und liefert eine erkenntnisreiche Fülle fundierter Antworten u.a. auf solche essenziellen Fragen wie:

Wie geschah die illusorische Trennung des Menschen von der Mutter-Natur? Wie kommuniziert der Makrokosmos mit dem Mikrokosmos? Welches Heilungspotenzial steckt in den Pflanzen? Wie lässt sich der Körper, der Geist und die Seele einer Pflanze bewusst wahrnehmen? Wo liegt der Unterschied zwischen Chlorophyl und Hämoglobin? Was sind die energetischen Ausdrucksformen der Allverbundenheit? Wie lässt sich ein intuitiver Zugang zur Natur wiederherstellen? Welche wegweisende Rolle spielte und spielt der Schamanismus in der seelisch-geistigen Evolution der Menschheit?

Fundiert, überraschend spannend und äußerst bewusst geschrieben, ist es eine ganzheitliche Lektüre, die die natürliche Entwicklung des Lebens/Seins in Harmonie, Liebe und Frieden zelebriert.

Albert Metzler | Platinum News

 

Weitere Informationen zum Buch

 

Kräuterkunde von Wolf-Dieter StorlWolf-Dieter Storl
Kräuterkunde
Neuauflage, 248 Seite
ISBN-10: 3899013727
ISBN-13: 978-3899013726
AURUM Verlag 2011

 

Wolf-Dieter Storl

 

Wolf-Dieter Storl ist Kulturanthropologe und Ethnobotaniker. Er war Dozent an verschiedenen Universitäten in den USA, Österreich, der Schweiz und Indien. Reisen in viele Länder der Erde und Kontakt zu indigenen Völkern sowie zu einheimischen Bauern und Kräuterkundlern prägten sein Weltbild.

 

http://www.storl.de

 

Weitere Veröffentlichungen von Wolf-Dieter Storl

 

Pflanzendevas. Die geistig-seelischen Dimensionen der Pflanzen
Pflanzen der Kelten. Heilkunde – Pflanzenzauber – Baumkalender
Schamanentum.Die Wurzeln unserer Spiritualität
Die Seele der Pflanzen. Botschaften und Heilkräfte aus dem Reich der Kräuter
Das Herz und seine heilenden Pflanzen

 

AURUM Verlag

 

Wie das Gold der Alchemisten, das dem Verlag seinen Namen gegeben hat, steht das AURUM-Programm der J.Kamphausen Mediengruppe* für bleibende Werte und Veränderung gleichermaßen. Die Schätze der verschiedenen Weisheitstraditionen neu zu interpretieren und dem heutigen Leser in frischer und undogmatischer Art zugänglich zu machen, liegt dem Verlag besonders am Herzen.

Die Bücher in AURUM werden aus vielen tradierten Quellen – der christlichen Mystik, dem Buddhismus, alten fernöstlichen wie westlichen Lehren – gespeist und stehen hier gleichberechtigt nebeneinander. Sie möchten Inspiration für die ganz persönliche Suche, den ganz persönlichen Weg sein. Ausgehend von einer Einheit von Körper und Geist findet der interessierte Leser in AURUM neben den spirituellen Büchern auch eine Reihe von Titeln zur ganzheitlichen Gesundheit, die ihn sowohl mit chinesischer Medizin als auch mit dem indischen Ayurveda, dem Yoga und alternativen europäischen Entwicklungen wie der „Methode Dorn“ bekannt machen.

 

*Die J. Kamphausen Mediengruppe

 

Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow und LebensBaum sowie der Tao Cinemathek wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 700 Titel aus den Themenbereichen Spiritualität, ganzheitliche Gesundheit und Wirtschaft.

 

Weitere Informationen und Pressekontakt

 

Andreas Klatt
J. Kamphausen | Mediengruppe
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Buddestr. 9-15
D-33602 Bielefeld

Fon +49 (0)521 56052 230
Fax +49 (0)521 56052 29

andreas.klatt@j-kamphausen.de

http://www.weltinnenraum.de
http://www.j-kamphausen.de

 

 

 

 

17
Okt
11

Die andere Seite der Welt

„Ein Mann betritt das Büro eines erfolgreichen Anwaltes – und fällt auf un-erklärliche Weise plötzlich in Ohnmacht. Unmittelbar darauf spricht eine seltsame Stimme durch seinen Mund…“ Mit dieser Szene beginnt einer der geheimnisvollsten esoterischen Romane aller Zeiten „Die andere Seite der Welt“ von Georg Korf

Georg Korf hat in seinem Leben nur dieses eine Werk verfasst. Es enthält genug Weisheit für ein ganzes Menschenleben. Es umspannt Erde und Himmel, das Diesseits und das Jenseits mit allen seinen Bewohnern. Es führt den Leser durch immer neue Welten und Erfahrungen, bis er atemlos innehält und sich fragt: Kann das wirklich so geschehen sein?

Für jene Leser, die ein „esoterisches“ Weltbild besitzen, wird sich Vieles des Wunderbaren und Unglaublichen vor dem Hintergrund eines geistigen Wissens ent-schlüsseln lassen. Doch auch für sie bleibt der Spannungsbogen der Handlung erhalten und noch vieles Unerklärliche zu entdecken. Ein Roman über die „andere Seite der Welt“, die scheinbar so fern ist, in Wirklichkeit jedoch unsere irdische Wirklichkeit unmittelbar umgibt und durchdringt.

Ein unglaublich spannendes Lesevergnügen und die Entdeckung einer ungeheuer großen „anderen Wirklichkeit“.

 

Verlag über das Buch, Umschlag- bzw. Klappentext

 

Stimmen zum Buch

 

„Die andere Seite der Welt“ von Georg Korf ist ein medialer Bildungsroman, der in seiner literarischen Fülle eine erkenntnisreiche Vielfalt aus vieldimensionalen Beobachtungen und bewussten Auseinandersetzungen mit dem kulturellen Erbe der Menschheit aus der geistigen Perspektive jenseits der subjektiven Erfahrungswelt darstellt. Der Autor lädt den Leser auf eine kosmische ExperimentalReise in die feinstoffliche Welt des Transzendenten ein und zeigt dabei wie illusorisch die Getrenntheit einer unzerstörbaren Einheit ist.

Spannende Schilderungen, unterhaltsame Dialoge und abwechslungsreiche Verweise machen den Roman zur empfehlenswerten (Gott, Tod und „die“ Welt)-Lektüre für alle, die eine schöpferische Zeit in der Gesellschaft von inspirierendem Atlamos, neugierigem Friedo, unterhaltsamem Jules Verne und  bizarren Mondbewohnern verbringen wollen.

Albert Metzler | Platinum News

 

Weitere Informationen zum Buch

 

Georg Korf
Die andere Seite der Welt
1. Auflage, 336 Seiten
Gebundene Ausgabe
ISBN-10: 3894275855
ISBN-13: 978-3894275853
Aquamarin Verlag 2011

 

Georg Korf

 

Georg Korf hat nur dieses eine Buch verfasst. Es wurde 1921 im Zwei-Welten Verlag verlegt und war eine literarische Sensation. Der Autor selbst ist im Zweiten Weltkrieg verschollen.

 

Presse-Kontakt und weitere Informationen

 

Aquamarin Verlag GmbH
Voglherd 1
D-85567 Grafing

Tel.: +49 8075-913274
Fax: +49 8075-913275

info@aquamarin-verlag.de
http://www.aquamarin-verlag.de

 

Presse-Kommunikation

 

Corinna Schindler & Sarah Huch
das freelance team
Franziskanerstraße 18
D-81669 München

Tel: (089) 44 88 040
Fax (089) 48 00 28 09

das-freelance-team@t-online.de
http://www.das-freelance-team.de

 

 

 

 

12
Okt
11

Geheimnisvolle Meereswelten verstehen und schützen

„Ozeane. Geheimnisvolle Meereswelten verstehen und schützen“ – Neuerscheinung von Françoise Latour im Delius Klasing Verlag.

Schmeckt nach Meer

Sie bedecken gut 70 Prozent der Erdoberfläche. Das Leben ist dort entstanden. Die Mehrzahl der Menschheit lebt in ihrer Nähe. Sie sind gewaltig, gewalttätig auch. Sie wachsen bedrohlich und sind selbst bedroht. Dabei sie sind unerforschter als der Mond: Ozeane.

„Ozeane“: Wer sie liebt, ist in diesem majestätischen Bildband aus dem Delius Klasing Verlag ganz in seinem Element. Atemberaubende Aufnahmen von den Weltmeeren, hinreißende Fotos von ihren phantastischen Bewohnern und fesselnde Texte laden dazu ein, wie es der Untertitel verspricht, diese geheimnisvolle Welt verstehen und schützen zu lernen. Für dieses Anliegen und für die Qualität des Bandes stehen zwei große Ozeanliebhaber ein, der Fußballer Bixente Lizarazu und Fürst Albert II. von Monaco.

Was ist das Meer, so wird am Anfang gefragt, und schon taucht der Leser tief in die Materie ein. Da geht es kapitelweise den Menschen um Plankton, Korallen, Delfine, Haie (viel besser als ihr Ruf!), Wale, Inseln und Atolle sowie um die Küsten. Zum Schluss folgt ein Sprung in die am wenigsten erforschten Gefilde auf Erden: die rätselhafte Tiefsee. Zu all diesen Themen findet man hochinteressante und dabei unterhaltsame Texte sowie Bilder, so schön, dass man die Ozeane und was darin lebt, einfach lieben muss. Von der Liebe zum behutsamen und schützenden Umgang ist es dann nur ein kleiner Schritt.

Dieser Schritt, auch das macht der Band eindringlich deutlich, ist dringend geboten. Denn Meere und Mangroven, Korallen und Atolle verkommen vor unseren Augen, durch unsere Taten. Dagegen kann man was tun. Im Schlusskapitel bekennen Prominente ihre ganz persönliche Liebe zum Meer: die Schauspielerin Mélanie Laurent, der Segler Boris Hermann, der Abenteurer Arved Fuchs und viele mehr. Immer wieder eingestreut finden sich hier wertvolle Anregungen, sich zu engagieren: Wie kann man Korallen schützen? Was kann man für Wale (und für Haie!) tun? Und wie hält man die Strände sauber?

 

Verlag über das Buch, Umschlag- bzw. Klappentext

 

Stimmen zum Buch

 

„Ozeane. Geheimnisvolle Meereswelten verstehen und schützen“ von Françoise Latour ist ein originell illustrierter Bildband, der sowohl eine ermutigende Vision der Liebe zur prachtvollen Welt der Ozeane als auch eine erkenntnisreiche Inspiration der pulsierenden Ganzheit offenbart. Das Format und die Qualität der Fotos lädt dazu ein, in die bewegenden Bilder einzutauchen und die bizarrsten Meereswelten aus einer respektvollen Sicht anzusehen.

Die in dem Band angesprochenen Aspekte zeigen deutlich auf, dass es an der Zeit ist, das Denken im Hinblick auf die Ozeane und ihre Bewohner zu reflektieren und zugleich bewusst zu verändern.

Albert Metzler | Platinum News

 

Weitere Informationen zum Buch

 

Françoise Latour
Ozeane
Geheimnisvolle Meereswelten verstehen und schützen
Mit einem Vorwort von Prinz Albert II. von Monaco und Bixente Lizarazu
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
1. Auflage, 224 Seiten, 216 Fotos (farbig)
ISBN-10: 3768833259
ISBN-13: 978-3768833257
Delius Klasing Verlag 2011

 

Delius Klasing Verlag

 

Delius Klasing ist Europas größter Wassersportverlag und führend im Bereich Radsport-Medien. Darüber hinaus sind wir im Automobil-Segment erfolgreich, in dem wir traditionell über eine sehr qualifizierte Auswahl an Automobil-Magazinen verfügen. Als Spezialist für diese Themengebiete sind wir in allen Medienformen aktiv. Unser Leitgedanke und Anspruch ist es, in allen Verlags- und Produktfeldern erstklassig zu sein. Hochwertige Inhalte, höchste Produktqualität und ausgezeichneter Service prägen das Profil von Delius Klasing. 1911 in Berlin gegründet, ist heute der Verlagsstandort Bielefeld. Insgesamt beschäftigt der Verlag rund 220 Mitarbeiter – davon über 130 in Bielefeld. Die Zeitschriftenredaktionen und Buchlektoren haben ihre Standorte in Kiel, Hamburg, München und Karlsruhe. Das Programm des Bielefelder Traditionsunternehmens umfasst über 900 lieferbare Buchtitel und Software-Produkte. Jährlich kommen rund 120 Neuerscheinungen hinzu. Das maritime sowie das automobile Buchprogramm bilden den Schwerpunkt der Novitäten. 15 Zeitschriften aus allen Themenfeldern des Verlags bilden das Magazin-Portfolio.

 

Weitere Informationen und Kontakt

 

Delius Klasing Verlag
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christian Ludewig
Siekerwall 21
D-33602 Bielefeld

Tel.:  +49 (0) 521-559-902
Fax:  +49 (0) 521-559-901

c.ludewig@delius-klasing.de
http://www.delius-klasing.de

 

 

 

 




Platinum News | Home

Platinum News

Hier können Sie die aktuellen Platinum News per E-Mail kostenfrei abonnieren. Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail zu unserem Newsletter an.

Schließe dich 5.505 Followern an

Platinum News | Aktuell

Platinum News | Promotion

Eventure Group GmbH Ihre PromotionAgentur in Franfurt und München

Platinum News | Online Shop

Platinum News | Online Shop

Platinum News | Archiv

Platinum News | Tag Monat Jahr

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Platinum News | Meistgelesen

Platinum News | Special

Ozeane Geheimnisvolle Meereswelten verstehen und schützen

Platinum News | Now Online

  • 78,788 Visitors

Platinum News | Medientipp

E. Schrott, H.P.T. Ammon: Heilpflanzen der ayurvedischen und der westlichen Medizin: Eine Gegenüberstellung

Hier können Sie die aktuellen Platinum News per E-Mail kostenfrei abonnieren. Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail zu unserem Newsletter an.

Schließe dich 5.505 Followern an

Platinum News | Follow us

Platinum News | Surftipp

Tzolkin. Die verborgene Ordnung der Zeit

%d Bloggern gefällt das: