Posts Tagged ‘Sonne

02
Mrz
12

Das Grundlagenwerk zu den energetischen Bausteinen der Schöpfung

„Die Lebensprinzipien. Wege zu Selbsterkenntnis, Vorbeugung und Heilung“ – Neuerscheinung von Margit und Ruediger Dahlke im Arkana Verlag.

Die Urprinzipien verstehen – das Leben meistern

Was haben ein Nashorn, eine Distel, Kopfschmerzen, der Film »Fight Club« und Mick Jagger gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, auf einer tieferen Ebene gehören sie aber demselben Prinzip an: Mars. Es steht für Aggression, Initiative oder Aufbruch. Folgen wir diesem Denken, können wir alle Erscheinungen des Lebens auf zwölf zugrunde liegende Urprinzipien zurückführen. Wann immer wir in unserem Leben Krankheiten oder Krisen erleben, lohnt es sich, auf die Suche nach dem darunterliegenden, meist verdrängten Lebensprinzip zu gehen.

Bestsellerautor Ruediger Dahlke beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Urprinzipienlehre. In zwölf Porträts ordnet er den archetypischen Prinzipien Landschaften, Pflanzen, Filme, Beziehungsthemen und Krankheiten zu.

  • Mars: Das Prinzip von Aggression und Aufbruch
  • Stier-Venus: Das Prinzip von Selbstwert, Verwurzelung und Sinnenfreude
  • Zwillinge-Merkur: Das Prinzip von Kommunikation und Austausch
  • Mond: Das Prinzip von Empfindung, Gefühl, Geborgenheit und Lebensrhythmus
  • Sonne: Das Prinzip von Kreativität, Ausstrahlung und Mitte
  • Jungfrau-Merkur: Das Prinzip von Ordnung und Vernunft
  • Waage-Venus: Das Prinzip von Harmonie, Partnerschaft und Ästhetik
  • Pluto: Das Prinzip radikaler Anpassungsfähigkeit
  • Jupiter: Das Prinzip von Wachstum und Sinnfindung
  • Saturn: Das Prinzip von Struktur und Konzentration auf das Wesentliche
  • Uranus: Das Prinzip von Freiheit, Unabhängigkeit und Originalität
  • Neptun: Das Prinzip von Grenzüberschreitung und Auflösung des vordergründig Sichtbaren

Er lädt uns ein, herauszufinden, mit welchen Urprinzipien wir noch unversöhnt sind und zeigt Wege auf, um für sie lebensdienliche Ausdrucksformen zu finden.

Ruediger Dahlkes fundamental andere Sicht verhält sich komplementär zum wissenschaftlichen Weltbild. Die Lebensprinzipien helfen uns bei einem Verständnis für die inneren Wirkungskräfte der Schöpfung.

 

Verlag über das Buch, Umschlag- bzw. Klappentext

 

Stimmen zum Buch

 

„Die Lebensprinzipien. Wege zu Selbsterkenntnis, Vorbeugung und Heilung“ von Ruediger Dahlke & Margit Dahlke ist ein großartiges Buch, das eine einzigartige Fülle an senkrechten Wahrnehmungsmöglichkeiten komplexer Urprinzipiensysteme der gesamten Schöpfung offenbart. Es bietet unter anderem fundierte Informationen, praxisorientierte Meditationen, kulturgeschichtliche Hinweise, seelisch-geistige Einsichten und zahlreiche bewusste Beobachtungen zu solchen Aspekten des Seins wie: Einheit und Dualität; Tod und Leben; Zeit, Raum, Energie und Materie; Denken, Fühlen und Handeln; Transzendenz und Kosmos; Zyklen und Rhythmen sowie Selbsterkenntnis, Heilung  und Liebe….

Kurz: Ein gelungenes und originelles Werk. Schöpferisch und übersichtlich gestaltet rund um inspirierend!

Albert Metzler | Platinum News

 

Weitere Informationen zum Buch

 

Ruediger Dahlke & Margit Dahlke
Die Lebensprinzipien
Wege zu Selbsterkenntnis, Vorbeugung und Heilung
1. Auflage, 736 Seiten
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN-10: 344233893X
ISBN-13: 978-3442338931
Arkana Verlag 2011

 

Ruediger Dahlke über die Lebensprinzipien im Gespräch mit Vera Schott

 

 

Margit Dahlke

 

Margit Dahlke, Psychotherapeutin, Homöopathin und Astrologin hat in den 25 Jahren Ehe mit Rüdiger Dahlke bei vielen seiner Bücher mitgewirkt. Sie leitet nun seit langem das gemeinsame Heilkunde-Zentrum.

 

Ruediger Dahlke

 

Dr. med. Ruediger Dahlke, Jahrgang 1951, Medizinstudium in München, Weiterbildung in Naturheilweisen und Psychotherapie. 27 Jahre als Psychotherapeut in München und Johanneskirchen tätig. 2009 feierte das von ihm mitbegründete Heil-Kunde-Zentrum Johanniskirchen 20-jähriges Jubiläum. Heute ist er als Fastenarzt, Seminarleiter und Vortragender international tätig. 2012 nimmt das von ihm mitgegründete Seminarzentrum TamanGa in Gamlitz in der Südsteiermark seine Arbeit auf. Seine Bücher zur Psychosomatik unter Einbezug spiritueller Themen sind Bestseller und liegen in 25 Sprachen vor.

Die Trilogie der Bücher „Die Schicksalsgesetze – Spielregeln fürs Leben“, „Das Schattenprinzip“ und „Die Lebensprinzipien“ stellen zusammen mit den zugehörigen CDs die Grundlage von Dahlkes ganzheitlich-spirituellem Weltbild dar.

 

http://www.dahlke.at

 

Arkana Verlag

 

Arkana Verlag ist einer der großen Publikumsverlage Deutschlands: ein Verlag der Autoren mit einem auf Vielfalt und Qualität ausgerichteten Programm für leidenschaftliche Leser – gleich, ob es sich um Literatur oder Unterhaltung, um Krimis oder Frauenbücher, um deutsche oder internationale Autoren, um zeitgenössische Schriftsteller oder Klassiker, um Belletristik oder Sachbücher und Ratgeber handelt.

 

Weitere Informationen und Pressekontakt

 

Arkana Verlag
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Janne Wissmann
Verlagsgruppe Random House
Neumarkter Strasse 28
D-81673 München

Tel.: +49 (0)89/ 4136 – 3559
Fax: +49 (0)89/ 4136 – 3723

janne.wissmann@randomhouse.de

http://www.arkana-verlag.de
http://www.randomhouse.de

 

 

 

 

Advertisements
14
Apr
11

Frühling, Ostern und das Licht der Welt

Platinum NewsVon Albert Metzler | Inspiration

Ostern ist eines der traditionellen Feste der Liebe, denen wir uns kaum entziehen können. In irgendeiner Weise nimmt wohl jeder von uns daran teil, selbst wenn wir uns nur auf die freien Tage freuen. Ostern ist dabei vor allem ein Fest der Wunder, weshalb es auch kein Zufall ist, dass ausgerechnet der Hase zum entsprechenden Symbolbild geworden ist, das uns Geschenke und auch noch Ostereier bringt.

Was wie ein Märchen klingt oder wie eine Geschichte aus Alice im Wunderland, steckt dabei voller gehaltvoller Symbole, was uns meist kaum bewusst ist. Sie sind vor allem ein Verweis auf eine andere Wirklichkeit jenseits unserer sonst doch eher sachlichen Realität. Viele Jahrhunderte hatte der Hase rein gar nichts mit dem Osterfest zu tun. Erst vor 350 Jahren kam der Brauch auf, dass von einem Hasen rote Eier ins Osternest gelegt wurden. Nur warum war es ausgerechnet ein Eier legender Hase? Der Hase gilt als Symbol für Fruchtbarkeit. Denn die Hasen vermehren sich sehr schnell und bekommen im Frühling ungefähr zur Osterzeit ihre Jungen, die sogenannten Märzhasen. Wenn der Winter sehr lange dauert, dann kommen die Hasen zur Futtersuche in die Dörfer und Gärten.

Das wundervolle Licht im Osten

Dieses ungewöhnliche Verhalten könnte dazu beigetragen haben, dass der Hase als Überbringer der Ostergeschenke bezeichnet wurde. Auch der Ostertermin lässt Verbindungen zum Hasen erkennen, da sich das Osterfest nach dem Frühlingsvollmond richtet und der Hase als Mondtier gilt. In der Symbolik werden Hase und Kaninchen übrigens nicht unterschieden. Beide haben dieselben Eigenschaften: Reinheit, Wachsamkeit, Schnelligkeit, Fruchtbarkeit und sie sind vollkommen friedlich.

Deshalb wurde der Hase schon früh zum göttlichen Symbol. In unserer Kultur ist Ostern das Fest der Auferstehung, und in der christlichen Theologie ist es nach wie vor die wichtigste Feier des Jahres. Die Worte Ostern und Osten unterscheiden sich nur durch einen Buchstaben: Oste(r)n. Daher die Annahme, Ostern könnte ein vorchristliches Fest bezeichnen, das das zunehmende Licht von Osten verehrte. Und die Frauen, die am leeren Grab von Jesus standen, sollen nach Osten geblickt haben. Denn nach alten Überlieferungen sollte Jesus von dort her auf die Erde zurückkommen. Die im Osten aufgehende Sonne und Morgenröte sind Bilder für das Wunder der Auferstehung, in dem sich das „Licht der Welt“ in Liebe offenbart. Oft sind auch Bräuche aus vorchristlicher Zeit erkennbar, als die Menschen nach dem Winter das Auferstehen der Natur, also die wiedererwachende Fruchtbarkeit der Erde, und den Beginn eines neuen Jahreskreislaufes feierten.

Das höhere Selbst

Besonders in der Kunst steht der Hase vor allem für das höhere Selbst des Menschen. In unzähligen Gemälden und in der Literatur versinnbildlicht der Hase das, was unserem Bewusstsein entgeht. Eines der schönsten Beispiele hierfür ist Lewis Carrols Buch Alice im Wunderland. In dieser Parabel wird nicht nur das gesamte rationale Weltbild infrage und auf den Kopf stellt, insbesondere wird hier der Weg von Alice zu einem höheren Bewusstsein ihres Selbst beschrieben. Anfangs ist Alice noch gelangweilt und schläfrig. In diesem Zustand stellt sie sich die Frage nach dem Sinn des Universums. Diese Sinnfrage ist der Beginn ihrer Reise zu ihrem Selbst. Alice fällt in einer Art Trance, in der ihr Bewusstsein frei und offen ist für die Inspirationen ihres Selbst. Sie sieht ein weißes Kaninchen und folgt ihm. Unter seiner Führung – also unter der Führung ihres eigenen Selbst – gelangt Alice schließlich in unglaubliche Tiefen, und findet dort – im tiefsten Inneren – eine Imagination, die ihren gesamten weiteren Weg inspirieren und bestimmen wird: Mit einem Blick durch die Tür, die anfangs noch zu klein ist, sieht sie einen wunderschönen Garten. Diese Imagination, die sie tief in ihrem Selbst gesehen hat, zeigt ihr, was sie finden will. Sie hat die Schönheit in ihrem Selbst gesehen und sucht nun ihren Weg dorthin.

Eine Welt voller Wunder

Ostern ist eine der unzähligen Gelegenheiten, so wie Alice in ihrem Wunderland, die Dinge hinter der vordergründigen Realität zu entdecken. Der Hase ist nicht nur ein Fabelwesen, sondern Sinnbild für unser Selbst. Und die Ostereier sind nicht nur eine traditionelle Gabe, sondern eine Energie spendende Nahrung und ein Symbol der Auferstehung, wobei sich hinter der äußeren Schale eine viel größere Realität des Lebens verborgen hält. Die Welt ist voller Wunder – nicht nur zu Ostern, doch gerade wenn die Natur aufblüht, können auch wir den Blick nach Osten richten und das Licht in uns entzünden und dabei auch mal dem Hasen folgen, um zu unserem höheren Selbst zu gelangen. Übrigens liefert der Hase auch hierfür ein passendes Bild: Denn wegen seiner kürzeren Vorderbeine ist der Hase am schnellsten, wenn er bergauf, nach oben zu den höheren Dimensionen läuft.

 

Geschenk-Tipp

 

Albert Metzler Reality of Beauty - Das Schöne ist in DirAlbert Metzler
Reality of beauty – Das Schöne ist in Dir
1. Auflage, 4. Audio-Hörbuch-CDs
Sprecher: Michaela Kamitz, Bodo Wardin
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3937864970
ISBN-13: 978-3937864976
Studio/Verlag: Breuer & Wardin Verlagskontor

 

Weitere Inspirationen von Albert Metzler zur ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung

 

Reality of beauty – Das Schöne ist in Dir 4. Audio-Hörbuch-CDs
Stradivari des Universums Ein faszinierender Wegweiser in die grenzenfreie Welt des Möglichen
Beautiful Energies – Reality Coaching 1. Audio-Coaching-Hörbuch-CD
Free your mind – Das kreative Selbst Selbstbestimmt fühlen und denken – mehr Freiheit schöpfen
Alternatives Denken – Vom fremden Chaos zu eigener Struktur

 

Albert Metzler | Inspiration

 

Albert Metzler, Jahrgang 1976 ist Management-Trainer, Coach und Longseller-Autor. Er führt Workshops auf dem ganzheitlichen Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung durch. In seinen praxisorientierten Trainings, Workshops und Coachings unterrichtet er eine breite Palette von Themen nach seinem Coaching Modell des Alternativen Denkens.

Sein schöpferisches Themenprogramm vereinigt in sich praxisorientierte Inspirationen aus universellen Weisheitslehren, Persönlichkeitspsychologie, Philosophie der Gegenwart und Körpersprache. Dabei offenbart er die grenzenfreien Transformationsmöglichkeiten des kreativen Selbst auf der ganzheitlichen Integrationsebene des Körpers, des Geistes und der Seele.

Seine Klienten sind sowohl Privat-Personen als auch selbständige Unternehmer, Manager, Führungskräfte und Keynote-Speaker. Albert Metzler ist bekannt in der Öffentlichkeit als Management-Trainer und Bestseller-Autor. Seine zahlreichen Veröffentlichungen zu den Themen der Persönlichkeitsentwicklung (Bücher, Audio-Hörbücher, Film-Inspirationen, Fachpublikationen, Kunstausstellungen etc.) fanden bereits ein breites internationales Publikum in Deutschland, Österreich, Moldova und in der Schweiz.

 

Weitere Informationen und Kontakt

 

Albert Metzler Inspiration

Albert Metzler|Inspiration
Mainstrasse 12
41540 Dormagen

FON + 49 (0) 1578 – 160 22 81
FAX + 49 (0) 3212 – 129 25 93

Email@AlbertMetzler.de

http://www.AlbertMetzler.de

 

 

 

 

28
Mai
10

Von den Glaubenssätzen, komplexen Systemen und religiösen Dogmen zur schöpferischen Energie des Geistes

Von Albert Metzler | Inspiration

Albert Metzler Inspiration Schöpferische EnergieWenn wir auf die religiöse Glaubensgeschichte blicken, lässt sich feststellen, dass ein starker Glaube kaum jemals zu erschüttern war. Was allein den christlichen Glauben angeht, der für sich postuliert – wie viele andere Glaubensrichtungen ebenfalls –, die einzig wahre Religion zu sein, gab es immer wieder Kollisionen mit den jeweils neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Kirche war immer wieder gezwungen, Korrekturen vorzunehmen und musste zuweilen auch kolossale Irrtümer eingestehen. Als besonders frappierende Beispiele gelten die Kreuzzüge und die Inquisition des Mittelalters, die Verurteilung Galileos (für seine Behauptung, die Erde drehe sich um die Sonne – und nicht umgekehrt) oder die Darwinsche Evolutionstheorie im 19. Jahrhundert. Immer wieder war die Kirche gezwungen, sich in Glaubensfragen den Erkenntnissen der Wissenschaft anzupassen. Gerade in Anbetracht der Unfehlbarkeit des Papstes, die auf dem Ersten Vatikanischen Konzil 1870 zum Dogma erhoben wurde, sollten sich bei den Gläubigen doch eigentlich Zweifel an ihrem Glauben einstellen. Doch für über eine Milliarde Katholiken führen alte oder neue Irrtümer nicht zum Verlust ihres Glaubens. Die Lehren der Kirche werden weiterhin als Wahrheit angesehen.

Der Glaube entspringt dem Herzen der Menschen und ist daher an sich einfach; die entsprechenden Glaubenssysteme jedoch entwickelten sich nach und nach zu überaus komplexen Gebilden. Wenn man auf die großen, seit Jahrhunderten und Jahrtausenden bestehenden Religionen schaut, kann man schnell feststellen, dass es sich in allen Fällen um sehr komplexe Glaubenssysteme handelt. In allen Fällen gibt es hochkomplexe heilige Schriften, dazu wird eine unermüdliche Exegese betrieben. Ständig werden die Texte neu erläutert, interpretiert, kommentiert und um Lesarten ergänzt. Es wird also ein enormer Aufwand betrieben, die Systeme – auch gerade in Anbetracht der Irrtümer oder nicht mehr haltbarer Ansichten – von Zweifeln frei zu halten. Es werden enorme Anstrengungen unternommen, um Widersprüche wegzuerklären. Und das Resultat ist eindeutig, führt es doch dazu, dass Fehler in einem komplexeren Denksystem schwerer zu finden sind. Eine einzelne Aussage kann mithilfe des logischen Denkens schnell überprüft werden: Sie wird sich als wahr oder falsch herausstellen. Doch sobald ein System aus unzähligen Aussagen besteht, fallen einzelne Fehler einfach nicht mehr auf. Werfen wir hierfür einen Blick auf die Logik, der Lehre vom folgerichtigen Denken:

Wenn ein System aus 10 Aussagen besteht, von denen zwei im Widerspruch stehen, dann wird dies sofort auffallen (20 Prozent der Aussagen stehen erkennbar im Widerspruch). Wenn wir nun noch 990 Aussagen hinzufügen und dabei keine weiteren Fehler oder Widersprüche einbeziehen, dann sinkt die relative Fehlerzahl auf 0,2 Prozent! Denn jetzt sind plötzlich nur noch 2 von 1000 Aussagen miteinander im Widerspruch. 10 Aussagen können Sie leicht miteinander vergleichen, bei 1000 Aussagen schaffen Sie es nicht mehr. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die beiden Fehler überhaupt finden, sinkt ganz enorm! Und selbst wenn noch 18 weitere Fehler in das System eingeschleust werden, dann liegt die relative Fehlerzahl immer noch bei nur 2 Prozent. Also scheinen weniger Fehler im System zu sein, während es absolut doch eindeutig mehr sind. Nur relativ sind es weniger. Bei komplexen Denksystemen, wie den großen Religionen, werden mit jedem aufgedeckten Fehler oder Widerspruch neue Wegerklärungen gefunden, und jedes Mal sinkt die relative Fehlerquote. Damit wird zugleich jeder einzelne Fehler besser versteckt – das System bleibt in sich falsch.

Daher werden im Laufe der Zeit Glaubenssysteme auch immer komplexer. Und deswegen ist ein altes Glaubenssystem scheinbar auch glaubhafter als ein Neues. Denn relativ gesehen enthält es nur wenige Fehler, außerdem stehen mehr Anhänger bereit, die hilfreich alle auftretenden Fehler wegerklären und damit noch besser verstecken. Genau genommen aber bleibt das System falsch und wird im Laufe der Zeit nur noch fehlerhafter. Die Gewissheit des Glaubens wird also damit gestärkt, dass (gemessen an der Gesamtmenge) recht wenige Fehler enthalten sind. Und man kann sich selbst jeden Fehler damit erklären, dass man eben nicht alles über das System weiß oder wissen kann, und dass es eben dafür eine perfekte Erklärung gibt, die man nur gerade eben nicht zur Hand hat. Der Logiker würde also sagen, Glaubensgewissheit ist nicht anderes als eine (psycho)logische Täuschung.

Sind also gerade die großen Religionen damit nichts anderes als ein gigantisches Täuschungsmanöver? Keineswegs. Denn der Glaube der Menschen ist auch real, auch wenn er mit den realen Gesetzen der Logik kollidiert. Außerdem zeigt der Glaube reale Auswirkungen auf das Leben der Gläubigen, ganz gleich, welcher Religion sie nun angehören.

So unterschiedlich die einzelnen Religionen zunächst erscheinen mögen, finden sich bei einer näheren Untersuchung doch immer wieder Parallelen und Gemeinsamkeiten. Am Anfang stehen immer zentrale Fragen, die das Leben des Menschen betreffen:

  • Woher komme ich?
  • Warum lebe ich?
  • Welchen Sinn hat mein Leben?
  • Wohin gehe ich, wenn ich sterbe?

– Und der Glaube ist es, der dem Menschen eine Antwort darauf gibt, ganz egal, welcher Religion er angehört. Auch die so genannten Weltreligionen (der Buddhismus, das Christentum, der Islam, der Hinduismus und das Judentum) sind schon dadurch vereint, dass sie Gott als das unsere irdische Wirklichkeit übersteigende Geheimnis unseres Lebens und als den Ursprung dieser Welt als Ganzes anerkennen. In dieser Beziehung haben sie eine gemeinsame Basis, auf die sie den Menschen und seine Wirklichkeit in allen ihren Dimensionen bezogen sehen.

Alle Religionen stellen in ihrer Essenz und in ihrem besten Geiste Bemühungen dar, den Menschen die Erfahrung einer zentralen Wirklichkeit in der menschlichen Konstitution näher zu bringen. Überall, und auch in den kleineren, früheren und den uns unbekannten Religionen, geht es letztlich um die Begegnung mit dem Heiligen, Vollkommenen, Absoluten, Göttlichen – um die Begegnung mit dem einen universalen GOTT. In den Menschen scheint also ganz offensichtlich eine Sehnsucht nach dem Göttlichen tief verankert zu sein. Heute gehen Neurotheologen und Biochemiker sogar davon aus, dass der Mensch mit einer speziellen Gehirnregion (sie soll sich im „limbischen System“ befinden) ausgestattet ist, die den physiologischen Antrieb für spirituelle Gotteserfahrungen liefert. Die in uns verankerte Sehnsucht nach Vollkommenheit und nach dem Göttlichen transportiert sich auch über die Ebene der Religion in die Heiligen Schriften der verschiedenen Kulturen. Doch was dem einen hier heilig ist, ist für den anderen nur absoluter Humbug, vielleicht noch eine Sammlung von nützlichen Weisheiten oder auch bloß ein schönes Märchen. Der Christ hält die Bibel – und insbesondere das Neue Testament – für die eine Wahrheit und für das Wort Gottes; ein Jude beruft sich auf die Thora (die 5 Bücher des Moses); der Islam bezieht sich auf den Koran; der Hinduismus fußt auf den vier Veden. – Welche Schrift auch immer im Vordergrund steht und für heilig erklärt wurde, sie alle beeinflussten ganze Kulturen und damit das Leben unzähliger Menschen.

Die Sehnsucht nach dem Göttlichen ist zugleich eine Sehnsucht nach magischen Momenten und nach Wundern. Dies ist auch der Grund dafür, dass wir uns bereits als Kinder von Märchen magisch angezogen fühlen. Und diese Anziehungskraft setzt sich unser gesamtes Leben lang fort: Auch der Erwachsene ist noch wie gebannt von fantastischen Geschichten, die wir in Büchern lesen oder als Filme anschauen. Tatsächlich lassen sich sogar Parallelen ziehen zwischen Märchen und den verschiedenen Heiligen Schriften der Religionen. Ob es nun um Jesus oder Buddha, um Heilige, Engel oder Propheten geht – sie alle bringen magische Wunder hervor. Und diese Wunder erst machen sie für uns zu göttlichen Wesen. Das größte Wunder dieser göttlichen Wesen besteht immer in dem magischen Umgang mit Realitäten. Denn die herkömmliche und in ihren Dimensionen beschränkte Realität wird von ihnen ins Unendliche erweitert und schließlich durchbrochen.

Alle göttlichen Wesen verweisen auf das Herz und nicht auf den Verstand, sie alle konzentrieren sich auf die schöpferische Energie des Geistes. Die Fokussierung auf die Liebe und Schönheit im Herzen führt zu einem energetischen Fluss auch in den Gedanken und ermöglicht somit die bewusste Überwindung der Materie. Sie verbinden sich in ihrem eigenen Gedankenfluss mit dem schöpferischen Universum. Sie werden allgegenwärtig: Alles in Allem… EIN EINS! Gott ist in unserem Herzen, bereits das Wissen darüber macht uns alle Menschen ausnahmslos zu göttlichen Wesen! Zu göttlichen Wesen mit schöpferischer Energie in unseren Herzen.


Literaturtipp


Albert Metzler  Reality of beauty - Das Schöne ist in Dir

Autor: Albert Metzler
Reality of beauty – Das Schöne ist in Dir
1. Auflage, 4. Audio-Hörbuch-CDs
Sprecher: Michaela Kamitz, Bodo Wardin
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3937864970
ISBN-13: 978-3937864976
Verlag: Breuer & Wardin Verlagskontor 2008


Albert Metzler | Inspiration


Albert Metzler InspirationAlbert Metzler, Jahrgang 1976 ist internationaler Management-Trainer, Coach, Inspirator und Bestseller-Autor. Er führt Workshops auf dem ganzheitlichen Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung durch. In seinen praxisorientierten Trainings, Workshops und Coachings unterrichtet er eine breite Palette von Themen nach seinem Coaching Modell des Alternativen Denkens.

Sein schöpferisches Themenprogramm vereinigt in sich praxisorientierte Inspirationen aus universellen Weisheitslehren, Persönlichkeitspsychologie, Philosophie der Gegenwart und Körpersprache. Dabei offenbart er die grenzenfreien Transformationsmöglichkeiten des kreativen Selbst auf der ganzheitlichen Integrationsebene des Körpers, des Geistes und der Seele.

Seine Klienten sind sowohl Privat-Personen als auch selbständige Unternehmer, Manager, Führungskräfte und Keynote-Speaker. Albert Metzler ist bekannt in der Öffentlichkeit als Management-Trainer und Bestseller-Autor. Seine zahlreichen Veröffentlichungen zu den Themen der Persönlichkeitsentwicklung (Bücher, Audio-Hörbücher, Film-Inspirationen, Fachpublikationen, Kunstausstellungen etc.) fanden bereits ein breites internationales Publikum in Deutschland, Österreich, Moldova und in der Schweiz.


Weitere Informationen und Kontakt


Albert Metzler Inspiration

Albert Metzler|Inspiration
Mainstrasse 12
41540 Dormagen

FON + 49 (0) 1578 – 160 22 81
FAX + 49 (0) 3212 – 129 25 93

Email@AlbertMetzler.de

http://www.AlbertMetzler.de





Platinum News | Home

Platinum News

Hier können Sie die aktuellen Platinum News per E-Mail kostenfrei abonnieren. Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail zu unserem Newsletter an.

Schließe dich 5.473 Followern an

Platinum News | Aktuell

Platinum News | Promotion

Eventure Group GmbH Ihre PromotionAgentur in Franfurt und München

Platinum News | Online Shop

Platinum News | Online Shop

Platinum News | Archiv

Platinum News | Tag Monat Jahr

November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Platinum News | Special

Ozeane Geheimnisvolle Meereswelten verstehen und schützen

Platinum News | Now Online

  • 87.623 Visitors

Platinum News | Medientipp

E. Schrott, H.P.T. Ammon: Heilpflanzen der ayurvedischen und der westlichen Medizin: Eine Gegenüberstellung

Hier können Sie die aktuellen Platinum News per E-Mail kostenfrei abonnieren. Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail zu unserem Newsletter an.

Schließe dich 5.473 Followern an

Platinum News | Redaktion on Twitter

Platinum News | Follow us

Follow Platinum News on twitter

Platinum News | Surftipp

Tzolkin. Die verborgene Ordnung der Zeit
Advertisements

%d Bloggern gefällt das: