Posts Tagged ‘System

24
Apr
14

Yoga-Kartenset: 48 Karten zur Übung und Inspiration von Anna Röcker und Beate Brömse

Yoga Kartenset 48 Karten zur Übung und Inspiration von Anna Roecker und Beate BroemseYoga ist ein ganzheitlicher Übungsweg für Körper, Geist und Seele. Um die heilende Wirkung des Yoga zu erfahren, ist es wichtig, möglichst regelmäßig zu üben. Doch häufig fehlt in unserem hektischen Alltag die Zeit für einen regelmäßigen Kurs oder ein ausführliches Übungsprogramm. Die praktischen Yoga-Karten zum selbstständigen Üben daheim können da Abhilfe schaffen.

Die erfahrene Yoga-Lehrerin und Heilpraktikerin Anna E. Röcker hat eine Reihe leicht nachvollziehbarer Übungen ausgewählt, aus denen man sich sein eigenes Yogaprogramm ganz einfach selbst zusammenstellen kann. Auf den 48 schön illustrierten Karten in hochwertiger Ausstattung sind die Übungen mit je einem inspirierenden Zitat aus dem klassischen Yogatext des Patañjali kombiniert. Neben anschaulichen Erklärungen zur Umsetzung und Wirkung der Übungen führen die Zitate aus dem Yogasutra in die spirituelle Dimension des Yoga ein. Im Begleitbuch vertieft Anna E. Röcker diese Inhalte und zeigt, wie man die Karten am besten nutzen kann.
 

Verlag über das Buch, Umschlag- bzw. Klappentext

 

Stimmen zum Buch

 

„Das Yoga-Kartenset. 48 Karten zur Übung und Inspiration“ von Anna Röcker & Beate Brömse ist ein praktisch und kreativ visualisiertes System von Yoga-Übungen, das den Kontext jeder angebotenen Yogahaltung aus der geistig-seelischer Sicht aufzeigt. Jede Karte erläutert dabei die Wirkung und die Essenz der Übung in einem ganzheitlichen Zusammenhang. Das Kartenset eignet sich hervorragend sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene gleichermaßen.

Übersichtlich, verständlich formuliert und auf das Wesentlichste reduziert.

 

Albert Metzler | Platinum News

 
Weitere Informationen zum Buch
 
Yoga Kartenset 48 Karten zur Übung und Inspiration von Anna Roecker und Beate BroemseAnna Röcker
Beate Brömse
Yoga Kartenset
48 Karten zur Übung und Inspiration
Auflage, 48 Karten und Begleitbuch
ISBN-10: 3783195276
ISBN-13: 978-3783195279
Verlag: Theseus in J.Kamphausen 2008
 

Anna E. Röcker

 
Anna E. Röcker widmet sich seit vielen Jahren als Heilpraktikerin in eigener Praxis der ganzheitlichen Therapie & Heilung. Seit 1984 unterrichtet sie Yoga und ist auch in der Ausbildung für Yoga-LehrerInnen tätig.
 

http://www.annaroecker.de

 

Weitere Informationen und Pressekontakt

 

Maren Brand
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
J.Kamphausen | Mediengruppe
Goldbach 2
33615 Bielefeld

Fon +49 (0)521 56052 232
Fax +49 (0)521 5605229

maren.brand@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de
http://www.j-kamphausen.de

 
 
 

12
Jun
10

Wie Menschen und UnternehmensKörper sich gegen oder für das Leben entscheiden

Herzen sagen JA

Von Sabine Mühlisch | Körper.Sprache zum Unternehmens.Körper

Platinum News Inspiration zur KörperspracheInstitutionen, Unternehmen oder Konzerne entstanden aus dem Gefühl der Menschen, sich vereinigen und stärken zu müssen, um äußere „Angriffe“ abzuwehren. Sie entstanden aus dem Gefühl, eine äußere Ordnung herstellen zu müssen, ein Regelwerk, das Recht von Unrecht unterscheidet. Sie entstanden aus dem Gefühl, sich gegen äußere Gefahren versichern zu müssen und sich im Notfall auf Schutz berufen zu können. Sie entstanden aus dem Gefühl der eigenen Ohnmacht, der eigenen Unzulänglichkeit und Schuld. Sie entstanden aus dem Gefühl des eigenen Unwertes. Sie entstanden aus dem Bedürfnis nach Organisation und Kontrolle von außen, nach Regelung und Rechtsprechung, nach Be- und Verurteilung.

UnternehmensKörper erhalten demnach Energie der jeweilig innewohnenden Menschen, denn Gefühle sind starke Energie. Sie ziehen diese Energien an sich, um weiter wachsen zu können. Sie konnten nur wachsen, indem nicht mehr sie den Menschen dienten, sondern die Menschen ihnen.

Inzwischen sind aus vielen UnternehmensKörpern Moloche geworden: alles verschlingende Mächte, die sich nicht mehr viel um das Wohlbefinden derer scheren, die sie erschaffen haben. Sie sind oft zu einem „Wesen“ geworden, wie zum Beispiel das Finanz- und Kreditwesen, welches Lebensenergien (Geld und Zeit) bindet und freien Kräfte (innerer Frieden und Intuition), die zur Transformation alter und zur Integration neuer Energien nötig wären, schluckt.

Es prägt dem Geld den Wert von Lebenskraft, Reichtum, Macht und Freude auf und erschafft den entgegengesetzten Aspekte von Verlust, Armut, Ohnmacht und Mühsal.

Im menschlichen Einzelkörper sind diese Energien verbunden mit dem Magen, der Leber, Gallenblase und dem Dünndarm. Hier leben die Gefühle „Angst“, „Selbstunwert“, „Ohnmacht“ und „Existenzsorge“. Menschen mit dieser Ausrichtung ihrer Energie, versichern sich nicht ihrer selbst, sind nicht selbst-sicher, sondern suchen Sicherung im Außen. Die Entscheidung wird für die Grundkraft Angst gelegt und Liebe, Vertrauen, Macht und Sicherheit wird im Außen, in den UnternehmensKörpern, gesucht. Die Sorge um die irdische Existenz missachtet intuitive Unterscheidungsfähigkeit, blockiert damit Seelen- und Geisteskraft und sucht stattdessen Existenzsicherung und Urteile über Falsch und Richtig im Außen: Sucht nach Versicherung und Versorgung.

Sucht ist die blockierte Form der Suche nach Sich Selbst

Blockiert wird die innere Suche nach sich selbst, wenn der Blick, die Aufmerksamkeit und Erwartung ausschließlich nach außen in die Welt gelenkt wird.

Genau diese Gefühle von Angst und Sorge, Selbst-Ablehnung und Ohnmacht, Existenzangst und Unklarheit, sind jene Energien, die die meisten Formen der UnternehmensKörper hervorgebracht haben. Diese Ängste und Selbst-Ablehnung sind ihre Nahrung, die Grundlage ihrer Existenz und ihres „Reichtums“.

Diese Emotionen treiben uns zu immer wiederkehrenden Entscheidungen, in diesem System von irdischer „Sicherheit“ und Abhängigkeit zu verharren, neue Versicherungen abzuschließen, die Liste der Vorsorgeberechtigung, Verträge, Aktien, Mitgliedschaften und Ermäßigungsausweise zu verlängern.

Unsere Gefühle habe die weltweiten Konzerne, Verwaltungen, Institutionen und UnternehmensKörper erschaffen! Der Eigenwert ging mit der Zeit völlig verloren, die Konzerne gewannen – keine Lebensqualität, aber Geld und Energie. Ihre Entwicklungskurven stiegen – eine lange Zeit.

Ähnliches ist mit dem „Gesundheitswesen“ (es ist längst ein Krankheitswesen geworden) geschehen! Es nutzt menschliche Körper als Erntefelder für seinen Profit und sein Wachstum. Oder dem Bildungswesen: es bindet freie Intelligenz und geistige Herkunft. Unverwechselbare und einzigartige geistigen Kräfte, Intuition und Intelligenz wird auf ein tiefes Niveau von ewig wiedergekäutem theoretischem Einheitswissen geschliffen. Erstickt werde neuen Ideen von Freiheit und Kreativität im Keim.

Es ist an der Zeit, aus dem Alten auszusteigen und das Neue zu erschaffen

Wer bereit ist aus diesem Kreislauf auszusteigen, kann dies nur durch die Erkenntnis erreichen, dass Konzerne, Institutionen und UnternehmensKörper die eigenen widersprüchlichen Gefühle und unersättlichen Bedürfnisse widerspiegeln. Dann gilt es, diese anzuschauen, anzunehmen und loszulassen.

Gesellschaftlichen Strukturen lassen sich nicht wandeln, wenn nicht zuvor aus eigenen Gefühlen ausgestiegen wird, da sonst Ursache und Wirkung verwechselt wird. Ausstrahlenden Gefühlskräfte der Mitschöpfer in UnternehmensKörpern sind die Quelle ihrer Entstehung und heute die Quelle ihrer permanenten Nahrung und Ausdehnung. Je mehr sie sich ausdehnen, desto enger werden die Menschen.

Indem Menschen sich wieder ausdehnen, lassen sie ihr altes, abhängiges und verfangenes Leben „sterben“ und viele Menschen (Mitarbeiter, Arbeitnehmer, Abteilungsleiter und Chefs dieser Strukturen) werden dadurch auch „sterben“, da sie keine Anbindung mehr an die Menschen in Unternehmen haben und keine Nahrung mehr erhalten.

Die Heilung liegt im Sterben des Systems

Grundkräfte der Freude und des Vertrauens bringen die Entwicklungskurve nach oben. Liebe, Freude und Vertrauen sind Gefühle des Herzens. Sie bauen keine Strukturen. Im Gegenteil: sie lösen vorhandene Strukturen auf. Liebe bindet nicht, Freude hält nichts fest. Vertrauen geht einfach immer weiter, ohne sich von inneren Ängsten und äußerem Druck zurückhalten zu lassen. Im Gegenteil: Vertrauen nimmt die Ängste und den Druck.

Lachen und Spielen, kindliches Vergnügen und Neugier an dem, was IST, entbinden. Dankbarkeit für alles was war; Stolz auf alles was erschaffen wurde; Achtung vor sich selbst sind ungeheure Kräfte.

Heilung liegt im Sterben der selbst gemachten (Gedanken erschaffen Gefühle!) Gefühle; der Emotionen des Bauches. Zurück bleiben die wertfreien, bejahenden, annehmenden und weisen Empfindungen des Herzen, der Einheit. Zurück bleibt ein neues Leben in neuen UnternehmensKörpern.

JA zum Leben

Die momentan zu beobachtende „Polarisierung“ ist die Verstärkung der Pole JA und NEIN. Die Bandbreite zwischen ihnen verschwindet zunehmend, und damit alle: „ja, aber“, „ich versuch’ mal“ und sonstige Formen verschleierter NEIN’s. All diese Unentschiedenheiten werden dem NEIN-Konto gutgeschrieben.

Da es Milliarden Menschen gibt, die gewohnheitsmäßig NEIN fühlen und denken, können UnternehmensKörper noch immer ihre Lebensenergie abziehen und für sich nutzen.

NEIN bedeutet:

Ablehnung, Ärger, Angst, negatives Denken, Stress, Forderungen ans Außen, Kontrolle, Zwang, Anspannung, „Hab-Acht-Stellung“, Selbst-Ablehnung.

JA bedeutet:

Freude, Gelassenheit, positives Denken, Leichtigkeit, Entspannung, Inspiration, Geduld, Ruhe, Stimme des Herzens.

JA ist die Entscheidungen FÜR das Leben, für ein Leben in und mit vitalen UnternehmensKörpern, die dadurch leben, dass Menschen, die sie erschaffen, ihre eigene Kraft zurückgenommen haben und sie neu schenken. Sie bedienen sich der UnternehmensKörper zum Erschaffen, zum Schöpfer sein, statt Geschöpf. Ebenso wie die menschlichen Körper unserem Geist dazu dienen. Aus Freude am Leben. Mit einem JA, das aus dem Herzen kommt.


Körper.Sprache zum Unternehmens.Körper | VitalitätsCheck (VitaC©) für Unternehmen


Bestimmen Sie mit Hilfe dieses Checks den VitalitätsQuotienten Ihres Unternehmens. Sie werden viele Ansatzpunkte finden, wie Sie schlummernde Ressourcen entdecken und nutzen können.


 Körper.Sprache zum Unternehmens.Körper | VitalitätsCheck

VitalitätsCheck (VitaC©)


Live Auftritt von Sabine Mühlisch, Inspiratorin und KörperSprache Spezialistin




Körper.Sprache und Unternehmens.Körper | Sabine Mühlisch


Sabine Mühlisch
Inspiration in, mit und für mittelständische Unternehmen: Bio-Logik und Analogie für vitale Unternehmens.Körper der Zukunft. Wenn jeder Mensch auf die Signale seines Körpers hören und danach handeln würde, wären wir alle glücklich, gesund und vital! Wenn diese Menschen dann in Unternehmen gemeinsam den jeweiligen Unternehmens.Körper bilden würden, der nach den natürlichen, bio-logischen und analogen Gesetzmäßigkeiten funktioniert, dann wären diese Unternehmen einzigartig und erfolg-reich!

Sabine Mühlisch ist Spezialistin für die Zusammenhänge zwischen Körper, Körper.Sprache und Unternehmens.Körper. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht und arbeitet als Trainerin und Inspiratorin im deutschsprachigen Raum.

KörperSprache als non-verbales Kommunikationsinstrument haben inzwischen viele Manager als wichtiges Führungs-Instrument entdeckt. Dass Körper.Sprache gerade auch die geistig-seelischen Ursachen entdecken hilft, ist weniger bekannt.

Der Körper ist das Fahrzeug der Seele; Identität und Persönlichkeit ihre Kleidung! Durch den Körper drückt sich Geist oder auch das Bewusstsein aus. Wer Analogien kennt, weiß um die sprach-wörtlichen Über-Setzungen von materieller Erscheinung und entsprechender Ur-Sache. Körperlicher Aus(sen)druck ist immer, ob in Kommunikation oder Krankheit ein auf die sichtbare Ebene gebrachtes, seelisch-geistiges Geschehen.

Der Unternehmens.Körper, also ein Zusammenschluss von individuellen Körpern, ist Ausdruck der gleichen analogen, bio-logischen Gesetzmäßigkeiten – oder auch nicht!


Weitere Informationen und Kontakt


Körper.Sprache und Unternehmens.Körper | Sabine Mühlisch
Kirchweg 115
50858 Köln

FON/FAX +49 (0) 221- 499 45 16

Email@Sabine-Muehlisch.de
http://www.Sabine-Muehlisch.de


29
Mai
10

Interview: KörperSprache und ihre Dimensionen

Interview mit Sabine Mühlisch zum Thema KörperSprache

Platinum News Körpersprache InterviewKörpersprache als Begriff gewinnt immer mehr an Bedeutung und Aktualität in unterschiedlichen Bereichen unseres Alltags. Wie eine unentbehrliche Vokabel der nonverbalen Kommunikation wandert dieser Begriff aus rein wissenschaftlichen Kontexten wie zum Beispiel der Sprachwissenschaft und der Psycholinguistik in die interdisziplinäre Areale der Kulturwissenschaft, der Medizin, der Psychologie und nicht zuletzt des modernen Managements. Was ist überhaupt Körpersprache? Wer spricht sie und wie? Die Antworten auf diese und weiteren Fragen beantwortet die Bestsellerautorin und Management Trainerin – Grande Dame der Körpersprache – Sabine Mühlisch Körper.Sprache zum Unternehmens.Körper in einem inspirierenden Interview mit Platinum News.

Platinum News:

Frau Mühlisch, schon bei einer flüchtigen Betrachtung der zu dem Thema Körpersprache vorhandenen Literatur wird klar, dass bislang keine eindeutige Definition des Begriffs Körpersprache vorhanden ist. Wie erklären Sie diese Gegebenheit? Und was ist die Körpersprache überhaupt?

Sabine Mühlisch:

In einer digitalen, horizontal kausalistisch ausgerichteten Welt ist es nicht verwunderlich, wenn auch KörperSprache als undefiniertes KommunikationsWerkzeug betrachtet und vermeintlich benutzt wird. Erklärungsversuche über ‚Wenn… dann… “ führen zu unvollständigen und wenig dauerhaften Handlungsanweisungen. Denn KörperSprache ist die Sprache des Geistes (Denken) und der Seele (Fühlen); beide bewohnen den jeweiligen Körper und drücken sich durch ihn aus = nach Außen drücken, Ausdruck. Nur das innere, geistig-seelische Verständnis eines Ausdrucks durch den Körper und die Anerkennung ohne Wertung desselben kann zu einer Erkenntnis und somit zu möglichen, gewünschten Änderungen führen.

Platinum News:

Als eins der wichtigsten Aspekte der nonverbalen Kommunikation erweist sich gerade die Körpersprache als ein komplexes und mehrdimensionales System. In welcher Relation zueinander und zur Außenwelt stehen Körper, Geist und Seele?

Sabine Mühlisch:

Als geistige Wesen, die eine körperliche Erfahrung mit möglichst vielfältigen Spielarten machen (sollten), steht uns Menschen das Außen jederzeit als Spiegel zur Verfügung. Was in mir ist, kommt zum Ausdruck und durch das Resonanzgesetz ziehe ich die dazugehörigen Situationen, Menschen und Gegebenheiten in mein Leben. Die jeweilige geistige Haltung zu mir und der Welt wird verkörpert, die Seele als Vermittler zwischen Geist und Materie gibt über das Fühlen die Richtung an, in die eine Entscheidung sinnvoll, freudvoll und angemessen sein sollte. Kopfentscheidungen sind zweidimensional, Gefühlsentscheidungen basieren auf universeller Ganzheit.

Platinum News:

Wie kommunizieren Geist und Seele innerhalb eines Körpers?

Sabine Mühlisch:

Über Bilder. Wir sind in erster Linie bildhafte Wesen. Wie heißt es doch so richtig: ‚Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!” Wir Menschen sind immer geistige Schöpfer: mit jedem Bild, welches wir bewusst oder unbewusst erzeugen, aufnehmen oder er-schaffen, prägen wir einem Potential eine Form auf und erschaffen somit eine In-Form-a(k)tion, die bei entsprechender Wiederholung durch Einzelne oder Gruppen in der Materie in Er-Schein-ung tritt. BewusstSein ist dabei die Gesamtheit all unseren Seins. Die Seele als Erfahrungssammler ist der jeweilige, individuelle Teil des Geistes. Bilder sind Energie, die eine bestimmte Information aufgeprägt bekommen und bei entsprechender (Gefühls) Intensität über den Körper in die Materie treten.

Platinum News:

In Ihren Seminaren und Coachings erleben die Teilnehmer eine gewisse Offenbarung über sich selbst. Ihre Ausführungen und Videoanalysen liefern aufschlussreiche Erkenntnisse über die Wirkung der persönlichen Körpersprache: das Unbewusste wird zum Bewussten. Welche Rolle spielen in diesem Zusammenhang die Emotionen und Gefühlswelten?

Sabine Mühlisch:

E-Motion bedeutet innere Bewegung. Wertfrei betrachtet ist jegliche innere Bewegung als Empfindungen, Fühlen wahrnehmbar. Gefühle weisen uns den inneren, seelischen Weg. Erst Wertungen, wie ‚gut“ und ‚schlecht, ‚erlaubt” oder ‚verboten“ oder gar tiefliegende Muster von Angst oder Schuld machen aus E-Motions Energien, die oft unterdrückt oder überdimensional ausgelebt werden. Unsere Wertesystem sind wider der (menschlichen) Natur und so manches Gefühl ist nur was es ist: ein Gefühl. In meinen Seminaren geht es daher darum, diese Emotionen wahrzunehmen, anzuerkennen und wieder loszulassen. Und genau das fällt oft so schwer! Geschehen lassen, loslassen wird dem weiblichen Pol zugeordnet und genau der ist in unserer heutigen Welt unterrepräsentiert. Viele Menschen bleiben an ihren Wertungen und der zugehörigen Kontrolle ‚hängen. Dann bleiben auch die Gefühle ‚hängen” … und kehren als immer wiederkehrende Muster in Situationen oder Menschen zurück! Selbstgeschaffene Realität, die es zu er-lösen gilt.

Platinum News:

Das aktive Lesen der Körpersprache ist, so wie es aussieht, eine Form der emotionalen Telepathie, die sehr viel mit persönlicher Intuition und Inspiration zu tun hat. Warum?

Sabine Mühlisch:

Als Kinder haben wir alle intuitiv, also durch unmittelbare Anschauungen (nicht durch denken), KörperSprache gelesen und die Bedeutungen gewusst. Erst die Überbetonung des Werkzeuges Verstand führt zum Vergessen dieser Grundfähigkeit. Inspiration (= In-spirare: den Geist einhauchen) bedeutet, den allumfassenden Geist hineinfließen zu lassen. Um an diese Fähigkeiten wieder heranzukommen, bedarf es zunächst einer Bewusstmachung dessen was im und am Körper geschieht, eine wertfreie Über-Setzung (non-verbal in verbal) und diese Erkenntnisse erlauben, vorher Unerkanntes in Bekanntes einzufügen. Je mehr ich in mir kenne, umso mehr er-kenne ich etwas im Außen. In der praktischen Anwendung geht es tatsächlich nicht mehr über den Verstand. Wir sehen, fühlen und wissen! Im Wissen sein also – und das ist BewusstSein.

Platinum News:

Immer mehr Unternehmer aus unterschiedlichsten wirtschaftlichen Bereichen zeigen außerordentliches Interesse für das Thema Körpersprache. Wie erklären Sie dieses Phänomen?

Sabine Mühlisch:

Verstandesorientierte Schulungen, Hilfsmittel und Techniken sind bei menschlichen Kommunikations- und Verhaltensstörungen nur bedingt hilfreich. Sie bleiben in der kausalen Ursache-Wirkungs-Ebene stecken. Menschen als Mutidimensionales Wesen zu begreifen und daraus sinnvolle und angemessene Schlüsse zu ziehen, können sie nicht. Der von mir entwickelte und seit 20 Jahren gelehrte ganzheitliche Ansatz mit dem Erfahrungsinstrument Körper und Sprache = KörperSprache kann diese Dimensionen eröffnen. Menschen, die sich selber wertfreier, authentisch und sich ihrer bewusst leben, können mit anderen ebenso umgehen. Denn genau betrachtet ist der oder die Andere immer nur ein Aspekt meines Selbst. Um die gegenwärtigen Herausforderungen zu meistern, bedarf es eben neuer Dimensionen. Kausalität hat ausgedient. Nun gilt es bewusster Schöpfer zu werden: mit unbegrenzten Gedanken, freiem Fühlen, vitalen Körper und einer angemessen, bewussten, bildhaften Sprache: ausgedrückt in individueller, einzigartiger Körper-Sprache.


Live Auftritt von Sabine Mühlisch, Inspiratorin und KörperSprache Spezialistin



Literaturtipp


Sabine Mühlisch Fragen der Körpersprache Antworten zur non-verbalen Kommunikation

Sabine Mühlisch
Fragen der KörperSprache
Antworten zur non-verbalen Kommunikation
1. Auflage, 78 Seiten, Broschiert
ISBN-10: 3873876620
ISBN-13: 978-3873876620
Verlag: Junfermann 2007


Körper.Sprache und Unternehmens.Körper | Sabine Mühlisch


Sabine Mühlisch
Inspiration in, mit und für mittelständische Unternehmen: Bio-Logik und Analogie für vitale Unternehmens.Körper der Zukunft. Wenn jeder Mensch auf die Signale seines Körpers hören und danach handeln würde, wären wir alle glücklich, gesund und vital! Wenn diese Menschen dann in Unternehmen gemeinsam den jeweiligen Unternehmens.Körper bilden würden, der nach den natürlichen, bio-logischen und analogen Gesetzmäßigkeiten funktioniert, dann wären diese Unternehmen einzigartig und erfolg-reich!

Sabine Mühlisch ist Spezialistin für die Zusammenhänge zwischen Körper, Körper.Sprache und Unternehmens.Körper. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht und arbeitet als Trainerin und Inspiratorin im deutschsprachigen Raum.

KörperSprache als non-verbales Kommunikationsinstrument haben inzwischen viele Manager als wichtiges Führungs-Instrument entdeckt. Dass Körper.Sprache gerade auch die geistig-seelischen Ursachen entdecken hilft, ist weniger bekannt.

Der Körper ist das Fahrzeug der Seele; Identität und Persönlichkeit ihre Kleidung! Durch den Körper drückt sich Geist oder auch das Bewusstsein aus. Wer Analogien kennt, weiß um die sprach-wörtlichen Über-Setzungen von materieller Erscheinung und entsprechender Ur-Sache. Körperlicher Aus(sen)druck ist immer, ob in Kommunikation oder Krankheit ein auf die sichtbare Ebene gebrachtes, seelisch-geistiges Geschehen.

Der Unternehmens.Körper, also ein Zusammenschluss von individuellen Körpern, ist Ausdruck der gleichen analogen, bio-logischen Gesetzmäßigkeiten – oder auch nicht!


Weitere Informationen und Kontakt


Körper.Sprache und Unternehmens.Körper | Sabine Mühlisch
Kirchweg 115
50858 Köln

FON/FAX +49 (0) 221- 499 45 16

Email@Sabine-Muehlisch.de
http://www.Sabine-Muehlisch.de





Platinum News | Home

Platinum News

Hier können Sie die aktuellen Platinum News per E-Mail kostenfrei abonnieren. Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail zu unserem Newsletter an.

Schließe dich 5.472 Followern an

Platinum News | Aktuell

Platinum News | Promotion

Eventure Group GmbH Ihre PromotionAgentur in Franfurt und München

Platinum News | Online Shop

Platinum News | Online Shop

Platinum News | Archiv

Platinum News | Tag Monat Jahr

März 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Platinum News | Special

Ozeane Geheimnisvolle Meereswelten verstehen und schützen

Platinum News | Now Online

  • 90.117 Visitors

Platinum News | Medientipp

E. Schrott, H.P.T. Ammon: Heilpflanzen der ayurvedischen und der westlichen Medizin: Eine Gegenüberstellung

Hier können Sie die aktuellen Platinum News per E-Mail kostenfrei abonnieren. Bitte melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail zu unserem Newsletter an.

Schließe dich 5.472 Followern an

Platinum News | Redaktion on Twitter

Platinum News | Follow us

Follow Platinum News on twitter

Platinum News | Surftipp

Tzolkin. Die verborgene Ordnung der Zeit

%d Bloggern gefällt das: